Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Weiterlesen...“.

Eike Niels Neumann

Geschäftsführer

Ausbildung

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Berufsakademie Mannheim; Diplom-Betriebswirt (BA) / Bachelor

Berufsexamen

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Schwerpunkte

Prüfung von Einzel- und Konzernabschlüssen, Sonderprüfungen

Vortrags- und Autorentätigkeit

Referent im Rahmen der Aus- und Fortbildung von Beruftseinsteigern. Workshops zu aktuellen fachlichen und berufsständischen Themen

Vitae
  • 2002 Eintritt bei unserem Kooperationspartner BANSBACH GmbH
  • 2006 Berufsexamen als Steuerberater
  • 2008 Berufsexamen als Wirtschafts­prüfer
  • 2010 Eintritt bei SLP BANSBACH GMBH
  • 2019 Berufung zum Geschäftsführer
Kontakt
:: NameEIKE NIELS NEUMANN
:: E-Maile.neumann@slp-gmbh.de
:: Telefon+49 711 47655-16
:: Telefax+49 711 47655-32
:: LinkKontaktformular
Mandanten-Info

Mandanten-Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen SLP Mandaten-Newsletter




GUT ZU WISSEN: Sonderprüfungen

Sonderprüfungen sind gesetzlich vorgesehene und geregelte außerordentliche Prüfungen zur Aufklärung bestimmter Sachverhalte, insbesondere des Verhaltens von Gründern und Geschäftsleitern (Vorstand, Aufsichtsrat, Geschäftsführung, Management etc.)

Für Aktiengesellschaften sieht das deutsche Aktiengesetz (AktG) neben der allgemeinen Sonderprüfung nach §§ 142 bis 146 AktG, auch die bilanzrechtliche Sonderprüfung nach §§ 258 bis 261a AktG, sowie die konzernrechtliche Sonderprüfung nach § 315 AktG vor. Solche Sonderprüfungen können nach dem AktG ausschließlich von den Aktionären veranlasst werden. Andere, Dritte bzw. Außenstehende können eine solche Sonderprüfung nicht initiieren. Die bestellten Sonderprüfer (in der Regel Wirtschaftsprüfer) haben umfangreiche gesetzlich geregelte und garantierte Informationsrechte. Zu den Pflichten der Sonderprüfer gehört ein schriftlicher Sonderprüfungs-Bericht über die Ergebnisse der Sonderprüfung.

Neben der aktienrechtlichen Sonderprüfung gibt es auch die Sonderprüfung einer GmbH. Diese erfolgt auf Rechtsgrundlage von § 46 Nr. 6 “Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung” (GmbHG, GmbH-Gesetz oder auch “Gesetz über die GmbH”). Die Entscheidung für eine Sonderprüfung trifft demnach die Gesellschafterversammlung mit einfacher Mehrheit.