Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Weiterlesen...“.

Mandanten-Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen SLP Mandaten-Newsletter




SLP Newsletter

SLP ist kompetent: Und diese Kompetenz geben wir gerne an Sie weiter.

Hier finden Sie wichtige Informationen zu Steuern und Steuerrecht, Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung. Urteile und Gesetzesvorhaben in der Diskussion, Hinweise und Wissenswertes.

Laden Sie sich einfach Ihre Newsletter als PDF herunter. Und wenn Sie weitergehende Fragen haben: Wir beraten Sie auch gerne persönlich.

Newsletter Steuern 08 2020

Die Bundesregierung hat ein sog. Zweites Corona- Steuerhilfegesetz auf den Weg gebracht. Als wesentlicher Bestandteil des Vorhabens ist eine befristete Senkung der Umsatzsteuersätze vom 1.7.2020 bis zum 31.12.2020 vorgesehen. Der reguläre Steuersatz soll...

Newsletter Steuern 07 2020

Der sog. Anscheinsbeweis, dass ein betriebliches Kfz auch privat genutzt wird, kann dadurch widerlegt werden, dass der Unternehmer privat noch ein anderes Fahrzeug besitzt, dessen Status und Gebrauchswert mit dem des unternehmerischen...

Newsletter Steuern 06 2020

Das Bundesfinanzministerium (BMF) ermöglicht Unternehmern, die von der Corona-Krise betroffen und noch nicht für den Veranlagungszeitraum (VZ) 2019 veranlagt worden sind, auf Antrag die nachträgliche Herabsetzung der Vorauszahlungen...

Newsletter Steuern 05 2020

Die Finanzverwaltung des Bundes und der Länder gewährt Steuerpflichtigen, die von der Corona-Krise betroffen sind, Erleichterungen bei der Zahlung von Steuern. Die Erleichterungen betreffen die Stundung, die Anpassung von Vorauszahlungen...

Newsletter Steuern 04 2020

Für Rückstellungen in der Steuerbilanz ist grundsätzlich der in der Handelsbilanz gebildete Rückstellungsbetrag als Obergrenze maßgeblich, so dass der Rückstellungsbetrag in der Steuerbilanz auf den Rückstellungsbetrag in der...

Sondernewsletter 04 2020

Panik ist fehl am Platze. Mit Vorsicht und Umsicht sollten Arbeitgeber die ihnen möglichen Maßnahmen in einem unbekannten, täglich neu zu bewertenden Umfeld ergreifen. Arbeitge-ber sollten eine besonnene Information ihrer...

Newsletter Steuern 03 2020

Der Vorsteuerabzug aus einer Rechnung, in der die erbrachte Leistung lediglich als „Trockenbauarbeiten“ bezeichnet wird, ist möglich, wenn sich aus der Rechnung zusätzlich noch das konkrete Bauvorhaben mit einer Adresse ergibt. Ist der...

Newsletter Steuern 02 2020

Ende 2019 wurde das sog. Gesetz zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen verabschiedet. Ziel des Gesetzes ist es im Wesentlichen, ungewünschte Steuervermeidungspraktiken in Deutschland...

Newsletter Sonderausgabe Brexit

Nachdem die Briten 2016 für den Austritt aus der Europäischen Union votiert haben, gibt es seit 2017 Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Großbritannien über die künftigen Beziehungen. Das von den Verhandlungsführern...

Newsletter Steuern 01 2020

Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat das sog. Dritte Bürokratieentlastungsgesetz beschlossen. Damit können die in der letzten Ausgabe dieser Mandanten- Information genannten Maßnahmen...

Newsletter Steuern 12 2019

Der Bundestag hat am 24.10.2019 den Entwurf für ein "Drittes Bürokratieentlastungsgesetz“ beschlossen. Mit dem neuen Gesetz soll ab 1.1.2022 u. a. eine elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung eingeführt werden.  Ein elektronisches...

Newsletter Sonderausgabe zum Jahresende 2019

Elektronische Registrier- oder PC-Kassen, die ab dem 1.1.2020 angeschafft werden, müssen mit einer sog. zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung versehen sein. Für elektronische Kassen, die nach dem 25.11.2010 und vor dem...

Newsletter Steuern 11 2019

Die erweiterte Kürzung bei der Gewerbesteuer für grundstücksverwaltende Kapitalgesellschaften wird nicht gewährt, wenn neben dem Grundstück auch sog. Betriebsvorrichtungen vermietet werden, d. h. Vorrichtungen, die unmittelbar...

Newsletter Steuern 10 2019

In der Mai-Ausgabe dieser Mandanten-Information berichteten wir über eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), in der das Gericht eine Umsatzsteuerbefreiung für allgemeinen Fahrschulunterricht der Klassen...

Newsletter Steuern 9 2019

In zwei Urteilen hat der Bundesfinanzhof (BFH) den Abzug von Verpflegungsmehraufwendungen für eine Pilotin, die zu ihrem Heimatflughafen fährt, sowie für einen Sicherheitsmitarbeiter, der am Flughafen arbeitet, abgelehnt...

Newsletter Steuern 8 2019

Ein Arbeitnehmer kann im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung die Kosten für die notwendige Einrichtung der Wohnung auch dann absetzen, wenn der gesetzliche ...

Newsletter Steuern 7 2019

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) muss entscheiden, ob ein Unternehmer die geltend gemachte Vorsteuer zu seinen Ungunsten berichtigen muss, wenn der Unternehmer ...

Newsletter Steuern 6 2019

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat sich zur geänderten Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) geäußert, nach der der Ausfall von Gesellschafterdarlehen ...

Newsletter Steuern 5 2019

Die Überlassung eines Dienstwagens an einen beschäftigten Ehegatten im Minijob-Arbeitsverhältnis ist nicht fremdüblich. Der Arbeitslohn für den Ehegatten wird ...

Newsletter Steuern 4 2019

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat zur umsatzsteuerlichen Neuregelung in Bezug auf Internet-Handelsplattformen Stellung genommen ...

Newsletter Steuern 3 2019

Kommt es bei einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft zu einem Gesellschafterwechsel im Laufe des Jahres, kann der neue Gesellschafter bereits ab dem ...

Newsletter Steuern 2 2019

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) schränkt die umsatzsteuerliche Sollbesteuerung, nach der die Umsatzsteuer mit Ausführung der Leistung entsteht, bei Ratenzahlungen ein ...

Newsletter Sonderausgabe Jahresende 2018

Ende November hat der Bundesrat das Familienentlastungsgesetz sowie das „Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet ...

Newsletter Steuern 1 2019

Ein Bauträger, der aus den an ihn erbrachten Bauleistungen bis 2013 die Umsatzsteuer an das Finanzamt abgeführt hat (sog. Reverse Charge-Verfahren), obwohl ...

Newsletter Steuern 12 2018

Fährt ein Unternehmer mit seinem betrieblichen Kfz von seiner Wohnung in die Firma und ermittelt die Privatnutzung seines Kfz nach der sog. 1 %-Methode, so wird der Privatanteil ...

Newsletter Steuern 11 2018

Die EU-Kommission hat in einem sog. comfort letter die gesetzliche Steuerfreiheit für Sanierungsgewinne inoffiziell gebilligt. Damit ist der Weg frei, die Steuerbefreiung in Kraft treten zu lassen ...

Newsletter Steuern 10 2018

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der insbesondere Neuregelungen zur Körperschaftsteuer und zur Umsatzsteuer enthält und grundsätzlich ab 2019 gelten soll ...

Newsletter Steuern 9 2018

In der letzten Ausgabe haben wir über den neuen Anwendungserlass des Bundesfinanzministeriums (BMF) zur Einzelaufzeichnungspflicht im Rahmen der Buchführung berichtet. Nun hat sich das BMF zu einer Anfrage von Wirtschaftsverbänden geäußert ...

Newsletter Steuern 8 2018

Der Vorsteuerabzug kann trotz fehlender Angabe des Liefer- bzw. Leistungszeitpunkts in der Rechnung möglich sein, wenn davon auszugehen ist, ...

Newsletter Steuern 7 2018

Ein Investitionsabzugsbetrag (IAB) ist auch dann wegen Nichtvornahme der Investition rückgängig zu machen, wenn er zu Unrecht gebildet worden ist ...

Newsletter Steuern 6 2018

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hält in Altfällen, in denen ein Sanierungsgewinn bis einschließlich 8.2.2017 entstanden ist, an seinem sog. Sanierungserlass fest. Damit kann die Steuer, die auf den Sanierungsgewinn entfällt, ...

Newsletter Steuern 5 2018

Die Privatnutzung eines betrieblichen Kfz ist nach der 1 %-Methode monatlich mit 1 % des inländischen Bruttolistenpreises zu versteuern. Handelt es sich um ein importiertes Kfz für das es keinen inländischen Listenpreis gibt ...

Newsletter Steuern 4 2018

Hat eine Personengesellschaft einen Investitionsabzugsbetrag (IAB) für eine künftige Investition gebildet, kann die Investition im sog. Sonderbetriebsvermögen des Gesellschafters durchgeführt werden ...

Newsletter Steuern 2 2018

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat Zweifel, ob die von einem Laborarzt an ein Laborunternehmen ausgeführten medizinischen Analysen, die der vorbeugenden Beobachtung und Untersuchung von Patienten dienen ...

Newsletter Steuern 1 2018

Der Sanierungserlass der Finanzverwaltung darf auch nicht auf Sanierungsgewinne angewendet werden, die vor dem 9.2.2017 entstanden  sind. Für die entsprechende Anweisung der Finanzverwaltung, den Sanierungserlass ...

Newsletter Steuern 12 2017

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat seine Rechtsprechung zur steuerlichen Anerkennung von Verlusten aus Darlehensforderungen eines GmbH-Gesellschafters sowie von Aufwendungen aus einer Bürgschaft des GmbH-Gesellschafters ...

Newsletter Steuern 11 2017

Das Finanzgericht Hamburg (FG) hält die Regelung zum Verlustuntergang bei Kapitalgesellschaften bei Anteilsübertragungen von mehr als 50 % für verfassungswidrig und hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ...

Newsletter Sonderausgabe Jahresende 10 2017

Unternehmer, die ein häusliches Arbeitszimmer nutzen, können die Aufwendungen nur dann steuerlich geltend machen, wenn ihnen kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht – der Abzug ist dann auf 1.250 € beschränkt – oder wenn das ...

Newsletter Sonderausgabe 2017

Aktuell müssen sich deutsche Unternehmen in der Schweiz nur dann mehrwertsteuerlich registrieren lassen, wenn bestimmte Umsätze in der Schweiz den Betrag von CHF 100.000 überschreiten. Ab 2018 wird nicht mehr die Höhe ...

Newsletter Steuern 10 2017

Der Bundesfinanzhof (BFH) hält es für möglich, dass Fahrschulunterricht umsatzsteuerfrei ist. Das Gericht hat den Europäischen Gerichtshof (EuGH) zur Klärung dieser Rechtsfrage angerufen ...

Newsletter Steuern 9 2017

Gesellschafter können künftig weitergehend als bisher aus ihren Personengesellschaften gewinnneutral und damit ohne Aufdeckung stiller Reserven ausscheiden: Eine sog. steuerneutrale Realteilung ist auch dann möglich ...

Newsletter Steuern 8 2017

Der Gesetzgeber hat im Juni 2017 das "Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen" verabschiedet. Das Gesetz betrifft neben der Abziehbarkeit von Aufwendungen für Rechte und Lizenzen ...

Newsletter Steuern 7 2017

Der Bundesrat hat am 12.5.2017 dem Zweiten Bürokratieentlastungsgesetz zugestimmt. Damit wird u. a. – rückwirkend zum 1.1.2017 – die Grenze für Kleinbetragsrechnungen auf 250 € (brutto) erhöht ...

Newsletter Steuern 6 2017

Ein Unternehmer, der zwei Praxen unterhält, kann auch ein häusliches Arbeitszimmer steuerlich geltend machen, wenn er in keiner der beiden Praxen seine Verwaltungsarbeiten erledigen kann, weil er beispielsweise vertrauliche Akten ...

Newsletter Steuern 5 2017

Unternehmer, die im Jahr 2016 Gegenstände angeschafft oder hergestellt haben, die sie sowohl für ihr Unternehmen als auch privat nutzen, müssen diese bis zum 31.5.2017 vollständig oder teilweise ihrem Unternehmensvermögen zuordnen...

Newsletter Steuern 4 2017

Der Große Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hält den sog. Sanierungserlass der Finanzverwaltung für rechtswidrig. Damit kann die Steuer auf Sanierungsgewinne nicht mehr ohne Weiteres erlassen werden...

Newsletter Steuern 3 2017

Der Gesetzgeber hat eine Neuregelung zum Verlustuntergang bei Kapitalgesellschaften getroffen. Damit kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Verlustuntergang verhindert werden. Allerdings dürfen dann bestimmte Maßnahmen nicht durchgeführt werden...

Newsletter Steuern 2 2017

Ab 2017 müssen alle aufbewahrungspflichtigen Unterlagen, die mittels elektronischer Registrierkassen, Waagen, Taxametern und Wegstreckenzählern erstellt worden sind, für die Dauer der Aufbewahrungsfrist jederzeit verfügbar ...

Newsletter Sonderausgabe Jahresende 12 2016

Verlangte der Gesetzgeber vor dem Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) stets eine Ver- lustübernahmeerklärung, so ist nun eine allgemeinere Erklärung abzugeben, ...

Newsletter Steuern 12 2016

Das Wahlrecht des Unternehmers, die Steuer für Geschenke an Geschäftsfreunde sowie für Sachzuwendungen an Arbeitnehmer zu übernehmen, kann für beide Gruppen – Geschäftsfreunde sowie Arbeitnehmer – unterschiedlich ...

Newsletter Sonderausgabe Jahresende 10 2016

Wird ein betriebliches Fahrzeug des Unternehmers bei einem Verkehrsunfall beschädigt und erhält der Unternehmer vom Unfallverursacher Schadensersatz für den Nutzungsausfall, muss er diese Entschädigung

Newsletter Steuern 11 2016

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hält eine rückwirkende Berichtigung fehlerhafter Rechnungen für möglich. Damit können fehlerhafte Eingangsrechnungen ...

Newsletter Steuern 10 2016

Ein Investitionsabzugsbetrag kann auch noch nach einer Außenprüfung für ein bereits angeschafftes Wirtschaftsgut gebildet werden, um ein Mehrergebnis aufgrund der Außenprüfung zu kompensieren ...

Newsletter Steuern 09 2016

Der Vorsteuerabzug eines Unternehmers setzt voraus, dass er über eine ordnungsgemäße Rechnung des leistenden Unternehmers verfügt. Nach dem Umsatzsteuergesetz muss der leistende Unternehmer ...

Newsletter Steuern 08 2016

Ein Unternehmer, der einen T4-Transporter der Marke VW in seinem Betrieb nutzt, muss keine private Kfz-Nutzungsentnahme nach der 1 %-Methode versteuern. Ein derartiges Fahrzeug ist typischerweise nicht zur privaten ...

Newsletter Steuern 07 2016

Errichtet ein Unternehmer auf einem Grundstück, das ihm und seiner Ehefrau, die nichtunternehmerisch tätig ist, gemeinsam gehört, ein Betriebsgebäude, so gehört das Gebäude zur Hälfte seiner Frau und ist insoweit ...

Newsletter Steuern 06 2016

In einer Freiberuflerpraxis kann eine Mitunternehmerstellung der einzelnen Gesellschafter nur dann angenommen werden, wenn diese Mitunternehmerinitiative ausüben und Mitunternehmerrisiko tragen. Ist ein Mindergesellschafter ...

Newsletter Steuern 05 2016

 Unternehmer, die Minijobber beschäftigen, müssen Sozialversicherungsbeiträge sowie Pauschalabgaben an die Minijob-Zentrale abführen. Dafür stehen verschiedene Bankverbindungen zur Verfügung. Aktuell ...

Newsletter Steuern 04 2016

Der Bundesfinanzhof (BFH) gewährt Bauunternehmern, die nachträglich als Umsatzsteuerschuldner für Bauleistungen in Anspruch genommen werden und statt ihres Auftraggebers Umsatzsteuer abführen sollen, Aussetzung ...

Newsletter Steuern 03 2016

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat in einem aktuellen Schreiben zur Aufstockung eines Investitionsabzugsbetrags Stellung genommen und sich dabei der neuen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) ...

Newsletter Sonderausgabe 2016 Februar

Nach dem Regierungsentwurf des Bundeskabinetts soll die Zeitdauer zur Bestimmung des HGB-Rechnungszinssatzes für Pensionsrückstellungen von 7 auf 10 Jahre ...

Newsletter Steuern 02 2016

Entsteht beim Wechsel von der Einnahmenüberschussrechnung zur Bilanzierung ein sog. Übergangsgewinn, kann dieser auf bis zu drei Jahre verteilt werden. Die Entscheidung der Finanzbehörde ...

Ausgabe Januar 2016 | Steuern

Ein Unternehmer, der zugleich Arbeitnehmer ist und seinen Dienstwagen auch privat und für seine unternehmerische Tätigkeit nutzen darf, kann den geldwerten Vorteil aus der Dienstwagennutzung …

GUT ZU WISSEN: Europäisches Steuerrecht

Unter dem Begriff “Europäisches Steuerrecht” wird die Schnittmenge zwischen Europarecht und Steuerrecht verstanden, die sich mit Steuern befasst oder die in Zusammenhang mit Steuern steht und sich auf die nationalen Rechtsordnungen der EU-Mitglieder auswirkt.